TRIGGERDINGER und TRIGGid – Neue Tools für die Regeneration?

Sport oder langes Sitzen beanspruchen unsere Muskulatur und führen zu verkrampften Muskelstrukturen. Um diese Verspannungen und Blockaden zu lösen, muss man diese Bereiche speziell “antriggern”. Dies funktioniert mit allen vier Varianten von TRIGGERDINGER und dem neuen TRIGGid Triggerknopf. Das einem Daumen nachempfundenen Design der TRIGGERDINGER erreicht die tiefen, schwer zu erreichenden und schmerzhaften Knoten im Muskel- und Fasziengewebe. Durch die Behandlung werden Dysbalancen reduziert und Blockaden aufgelöst. In “Die Höhle der Löwen” (DHDL) gaben die Unternehmer alles, um einen Deal für den neuen TRIGGid Triggerknopf zu erlangen. Ob es tatsächlich eine neue Art der Regeneration ist, fassen wir in unserem Fazit zusammen und kommen zu einer eindeutigen Empfehlung.

Triggerdinger Test Erfahrungen
Bild: Hersteller

Übersicht

Das Wichtigste in Kürze 

  • Zielgerichtet Verspannungen und Blockaden lösen
  • Kinderleichte Anwendung
  • Sinnvolles und durchdachtes Designs
  • Hergestellt in Deutschland

Worum gehts?

Es geht darum, das Fasziengewebe im Körper durch gezieltes triggern (dt. auslösen) zu entspannen. Neben Sport sind auch z.B. langes Sitzen Auslöser für eine Überanstrengung der Muskulatur und führen so zu verkrampften Muskelzellen. Die Anwendungen mit TRIGGERDINGER und TRIGGid helfen, diese Verspannungen gezielt zu lösen.

Welche Varianten von TRIGGERDINGER inkl. TRIGGid gibt es?

Es gibt vier unterschiedliche Ausführungen der TRIGGERDINGER mit unterschiedlichen Kopfdurchmessern (je kleiner, desto höher die Intensität) und eine Variante, TRIGGid, welche über einen längeren Zeitraum angewendet wird.

TRIGGERDINGER Tschabbi Boy

Triggerdinger Test Erfahrungen
Bild: Hersteller
  • Ideal für Einsteiger ins Triggertraining
  • Weiches Material für reduzierten Druck auf die Muskulatur
  • Hilft Blockaden zu lösen, die durch langes Sitzen entstehen (Piriformis-Syndrom)
  • Kein Wegrutschen aufgrund hilfreicher Klebenoppen
  • Für Rücken, Nacken, Schulter und Po
TRIGGERDINGER Tschabbi Boy kaufen auf Amazon.de

TRIGGERDINGER Füßling

Triggerdinger Test Erfahrungen
Bild: Hersteller
  • Perfekt für verspannte Füße und Kiefer
  • Sehr weiches Material
  • Aufgrund der pyramidenartigen Form ideale Druckverteilung
  • Fördert die Durchblutung und erhöht die Sauerstoffzufuhr
  • Ideal für Personen mit Fersensporn oder Hallux Valgus
TRIGGERDINGER Füßling kaufen auf Amazon.de

TRIGGERDINGER Middle Man

Triggerdinger Test Erfahrungen
Bild: Hersteller
  • Für Fortgeschrittene gedacht
  • Geeignet, um sehr tiefliegende Verspannungen zu lösen
  • Löst Verspannungen in Wade, unterem Rücken und Schulter
  • Weiches Material
TRIGGERDINGER Middle Man kaufen auf Amazon.de

TRIGGERDINGER Double Dude

Triggerdinger Test Erfahrungen
Bild: Hersteller
  • Eignet sich vorranging für die Muskulatur um die Wirbelsäule
  • Zwei Köpfe lösen punktuelle Blockaden
  • Weiches und hochwertiges Material
  • Perfekter Abstand für die Wirbelsäule
  • Hilft ebenso bei Nacken- und Rückenbeschwerden
TRIGGERDINGER Double Dude kaufen auf Amazon.de

TRIGGid Triggerknopf

Bild: Hersteller
  • Einfache Handhabung
  • Triggerpunktmassage und Kinesio-Tapeanlage in einem Produkt
  • Ideal für Schulter- und Nackenbereich
  • Kontinuierlicher Druck auf die schmerzende Stelle
  • Fördert die Durchblutung und macht Faszien geschmeidig
  • Beliebig oft verwendbar
TRIGGid kaufen auf Amazon.de

Gegenüberstellung der Anwendungsbereiche

Triggerdinger Tschabbi BoyTriggerdinger FüßlingTriggerdinger Middle ManTriggerdinger Double DudeTRIGGid
Nacken
Rücken
Hüfte
Bein
Füße
Arme

Wie funktionieren die TRIGGERDINGER und TRIGGid?

Die Anwendung der TRIGGERDINGER ist relativ einfach und kann in drei Stufen erklärt werden:

Feel: Abtasten des Bereiches mit den Fingern. Suchen nach Verhärtungen oder Bereiche, die leicht schmerzen, wenn man drauf drückt.

Place: Das Tool wird auf dem Boden oder an der Wand platziert und an der Stelle, welche ertastet wurde. Anschließend langsam den Druck erhöhen. Die Intensität sollte nicht zu hoch sein. Auf einer Skala von 1 – 10 des persönlichen Schmerzempfindens maximal Intensität 7.

Release: Während man kontrolliert atmet, bleibt man ca. 90 Sekunden auf dem Punkt. Im Anschluss löst man die Position und geht zum nächsten Triggerpunkt.

TRIGGERDINGER bietet auch einen kostenlosen 47-Seitigen How-To-Guide an. Es werden hier alle Produkte nochmals im Detail vorgestellt und die exakte Verwendung beschrieben. Hilfreich sind auf jeden Fall die Bilder der jeweiligen Anwendung. Neben einer umfangreichen Bedienungsanleitung stellt TRIGGERDINGER auch viele Tutorials auf YouTube zur Verfügung.

Beim TRIGGid wird wie folgt vorgegangen:

  1. Zurechtschneiden des Kinesio-Tapes auf die gewünschte Länge
  2. Loch schneiden; an der Stelle, an welcher der Triggerknopf platziert wird
  3. Auseinandernehmen des Triggerknopfs in zwei Teile. Stift der weißen Seite durch das Loch im Tape durchstecken und das Gegenstück im Anschluss “anklipsen”. Dadurch wird das Tape “eingeklemmt”
  4. Lokalisierung der schmerzhaften und verspannten Stelle mit den Fingern
  5. Platzierung des Triggerknopfs auf der entsprechenden Stelle und unter Dehnung Fixierung des Tapes
  6. Um den Druck ins Gewebe etwas zu erhöhen, können weitere Tape-Streifen über den Triggerknopf gekleppt werden
  7. Der Triggerknopf kann bis zu 12 Stunden getragen werden. Sportliche Aktivitäten sollten währenddesesen allerdings vermieden werden.

Was muss man noch speziell über Triggerdinger wissen?

Wer sich bereits mit Mobilisierung bzw. Faszientraining beschäftigt hat wird wissen, dass es bereits ähnliche Produkte auf dem Markt gibt. Hier sei zum Beispiel die klassische Faszienrolle oder eine Massagepistole (mit entsprechendem Aufsatz) genannt. Darüber hinaus gibt es auch entsprechende Faszienbälle (Sport-Labor empfiehlt hier den Massage- und Faszienball von CAPTAIN LAX). Ein großer Unterschied liegt hier an der Anwendungsmöglichkeit. Die TRIGGERDINGER funktionieren punktuell und “statisch”. Ein Ball kann durch ein Hin- und Herbewegen auch “dynamisch” eingesetzt werden.

Das junge Start-Up Unternehmen entwickelt die TRIGGERDINGER in enger Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten. Alle Produkte werden in Hessen – Deutschland – hergestellt.

Das Material besteht aus TPE (Thermoplastische Elastomere) und Glasfaser. Dadurch ist das Produkt rutschfest, elastisch, äußerst langlebig und vor allem leicht. Darüber hinaus frei von PVC oder Latex und somit gesundheitsunbedenklich. Es kann ohne Probleme gereinigt und desinfiziert werden.

Fazit

Mit den Tools von TRIGGERDINGER und dem TRIGGid kann man gezielt Verspannungen lösen. Eine einfache Anwendung ermöglicht es, dass auch Einsteiger schnell in den Genuss des Faszientrainings kommen. Der Vorteil gegenüber anderen, ähnlichen Produkten sind definitiv die an der Unterseite angebrachten Noppen die ein Wegrutschen auf dem Boden verhindern und die einfache Selbstanwendung des TRIGGid.

Bei TRIGGid sind wir tatsächlich etwas skeptisch, auch wenn wir mit dem Triggerknopf noch keine Erfahrungen machen konnten. Die Stärke bzw. Intensität ist aus unserer Sicht nicht so hoch – im Gegenteil zu den TRIGGERDINGER. Diese sind sicherlich keine neue Innovation, aber eine deutliche Weiterentwicklung. Daher empfehlen wir eher diese Art der Regeneration um “Schmerzfrei durch Training und den Alltag” zu kommen.

TRIGGERDINGER kaufen auf Amazon.de

Triggerdinger Test Erfahrungen
Bild: Hersteller
4.1/5 - (11 votes)

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.